Unser pädagogioscher Leitgedanke

Der Wald und die Natur ist der schönste Erlebnis- und Entdeckungsraum für Kinder.  Hier finden sie Anregungen und Herausforderungen aber auch Ruhe und Stille. Die Waldbesuche fördern das ganzheitliche Lernen und geben den Kindern Impulse für alle ihre Sinne. Sie lernen durch Sehen, Hören, Tasten, Schmecken und Riechen. Mit Kopf, Hand und Herz werden die Kinder sozial, schöpferisch und körperlich gefördert.

 

Unser Ziel ist es, das Kind in seiner individuellen Entwicklung anzunehmen, zu unterstützen und zu fördern. Wir geben genügend Raum und Zeit für das Freispiel. Der Aufenthalt in der Natur bietet dafür unbegrenzte Spiel-, und Fantasiewelten.

 

Die Kinder sind hautnah dabei, bei Veränderungen der Natur, dem Wandel der Farben, den verschiedenen Stimmungen und den Geräuschen im Laufe der Jahreszeiten.

 

Der achtsame Umgang mit und untereinander ist uns wichtig. Gemeinsam in der Gruppe erleben die Kinder den nachhaltigen Umgang mit der Natur. Durch gemeinschaftliche Erlebnisse wird die soziale Kompetenz des Einzelnen und der Gruppe gestärkt.

 

Wir bieten kein vorgefertigtes Spielmaterial an. Die Fantasie und Kreativität wird angeregt. Die Kinder können sich frei entfalten. Sie lernen klettern, sich auf unebenem Waldboden zu bewegen, hüpfen, laufen, was ein wichtiger Grundstein für ihre motorische Entwicklung ist. Sie können in der Weite des Waldes ihren Bewegungsdrang ausleben und lernen dabei ihren Körper besser kennen. Sie lernen sich selber zu vertrauen.